PLÄNE
 

Wir verstehen, das der Klang des Dudelsacks „xeremies“  von unseren Vorfahren, aus einer ganz alten und speziellen Kultur stammt und deshalb repräsentativ für unsere Insel ist. Aus diesem Grund  muss er bewahrt und gepflegt werden.

 
Das soll nicht heißen, das dieses Instrument veraltet ist, es hat ein Bild einer Folklore aus anderen Zeiten. Die„xeremia“  ist ein sehr lebendiges Instrument, mehr denn je. Deswegen muss man es verstärkt spielen und vorzeigen.
 
Wir sind  davon überzeugt, dass die “xeremia” eine brillante Zukunft vor sich hat, wo sie als folkloristisches Musikinstrument hervorgehen wird. Sowohl die Zuhörer wie die Musiker werden dieses Instrument als authentisch ansehen.
 
Im Moment sind wir dabei weitere Instrumente in unsere Gruppe der Dudelsackspieler aufzunehmen, wie z.B. die„Tarota“  Dieses wurde wieder aus der Versenkung hervorgeholt. Außerdem versuchen wir verschiedene neue Instrumente, wie z.B. Geigen oder Schlaginstrumente in die Gruppe zu integrieren.
 
Des weiteren probieren wir neue Klänge aus, wie z.B.  Sol mayorRe menorFa mayor... oder neue Rhythmen, mit dem Ziel unser Musikrepertoire zu erweitern und nicht in die Monotonie zu verfallen.